Sonntag, 5. Juli 2020

Hohenloher Kultursommer - Kloster Schöntal
- Festkonzert mit Bläserklang und Saitenzauber -

Musikalische Klangerlebnisse von hervorragenden Ensembles in historischen Räumlichkeiten an wunderschönen Spielorten - so lautet die Erfolgsformel des Hohenloher Kultursommers.

Eine barocke Perle im idyllischen Jagsttal ist das Bildungshaus Kloster Schöntal mit ihrem imposanten Festsaal. Dort präsentiert das Hamburger Ensemble Obligat ein klassisch-romantisches Festkonzert. Johannes Brahms‘ Serenade D-Dur, op.11 ist das zentrale Werk des Konzerts und verspricht Kunstgenuss pur. Im ersten Teil des Abends erklingt zunächst Mozarts Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte“ und dann Louis Spohrs Nonett op. 31 in F-Dur. Spohr, der als „deutscher Paganini“ gilt, schaffte mit dieser Komposition ein satztechnisch meisterhaftes Werk mit faszinierender Harmonik und reichen Klangfarben.

Zuerst werden wir in einem guten Restaurant zum Mittagessen erwartet. Vor dem Konzert lernen wir bei einer Führung die Klosterkirche und die Neue Abtei kennen. In dem ehemaligen Zisterzienserkloster wirkte unter anderem Abt Benedikt Knittel, Schöpfer zahlreicher „Knittelverse“, und der legendäre Götz von Berlichingen fand hier seine letzte Ruhestätte. Anschließend haben Sie noch ein wenig Zeit, um einen Kaffee zu trinken. Um 17.00 Uhr beginnt das Konzert. In der Pause werden wir mit Konzerthäppchen und einem Glas Sekt verwöhnt. Nach dem Konzert fahren wir direkt nach Hause.

Kloster SchöntalTermin:
Sonntag, 5. Juli 2020

Leistungen & Preis:
w Busfahrt inkl. Führung, Konzertkarte und Catering

Reisepreis: 94,00 EUR 

Zustiege:
10.15 Uhr Geislingen | 11.00 Uhr Göppingen

- weitere Zustiege entlang der B 10 nach Bedarf -